WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 16. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Camping

Ab in den Süden und dem Winter die kalte Schulter zeigen

Oben ein Campingplatz am Strand von Oliva nördlich von Denia. Bei Boule-Spiel oder Strandspaziergängen lassen es sich die Überwinterer auch im Januar gut gehen und genießen abends die Gemütlichkeit des Wohnwagenvorzelts. (Fotos:Richter)

(hr) (cr) Die Vögel, denen es im Winter hier in Mittel- und Nordeuropa zu kalt wird, fliegen im Herbst gen Süden. Ganz so einfach ist es bei uns Menschen nicht.
Dennoch gibt es immer mehr Camperinnen und Camper, die im Herbst ihre Wohnmobile und Wohnwagen packen, um ihren Wohnsitz wenigstens zeitweise in wärmere Gebiete zu verlegen. Die Costa Blanca in Spanien ist dafür der geeignete Ort. Selbst in den Monaten Dezember und Januar, die bei uns oft trist und kalt sind, scheint die Sonne den ganzen Tag. Und auch bei "schlechtem" Wetter ist das Licht noch heller als hier in Deutschland.
Die Stimmung auf den Campingplätzen ist bestens. Man denkt oft an daheim, wo es jetzt vielleicht schneit oder regnet. Dem Weihnachtsstress mit Putzen, Kochen und Gäste bewirten ist man entkommen und unterhält sich schmunzelnd mit Gleichgesinnten darüber, was wohl die Kinder gerade machen, während man selbst auf der Düne sitzt, ein Buch liest, einen Wein trinkt oder auch nur einfach dem Meeresrauschen zuhört.
Langeweile kommt keine auf, denn es gibt natürlich auch beim Camping genug zu tun. Jeder hat Zeit für einen kurzen Plausch, mittags trifft man sich zum Boule-Spiel, und am Abend sitzt man zu zweit oder gemeinsam mit anderen Campern im Vorzelt und genießt einfach das Hiersein.
Gründe für Langzeiturlaub im Süden gibt es viele. Die einen wollten eigentlich "nur kurz" - das heißt so etwa acht Wochen - hier bleiben und sind "hängengeblieben", die anderen sind schon mit dem Ziel, sechs bis sieben Monate Urlaub zu machen, angereist. Der Gesundheit dient das Überwintern im Süden allemal. Mit Krankheiten wie beispielsweise Rheuma, Atembeschwerden oder Frühpollenallergien lebt es sich in warmen Gefilden einfach besser.
An der Costa Blanca, der spanischen Mittelmeerküste zwischen Valencia und Cartagena, gibt es zahlreiche Campingplätze, die den Daueraufenthalt finanziell erschwinglich machen. Je länger man auf einem Platz verweilt, um so günstiger wird der Tagespreis. "Man hat hier ganz schön erhöht, aber es ist preislich noch immer in Ordnung. Und wenn es mir hier gefällt, dann gönne ich mir das" so die Meinung eines Campers, der schon im Oktober das kalte Deutschland verlasssen hat.

Links zu Campingplätzen an der Costa Blanca finden Sie hier im Web-Katalog des CAMPING-CHANNEL in der Kategorie "Campingplätze > Europa > Spanien > Communitat Valenciana".

11.01.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG