WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 23. Juli 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Camping

Campingplatz Renken erfährt frischen Wind

(Foto: Campingplatz Renken)

(red) Wahrlich das Hobby zum zweiten Beruf gemacht haben sich Rudolf und Stephanie Kindermann und führen in der nun zweiten Saison den Campingplatz Renken im oberbayerischen Kochel am See. Ihr eigener Wohnwagen hat auf dem Areal sein neues Zuhause gefunden und wird für die beiden Vollblutcamper zur Hauptsaison des Öfteren seinem angedachten Zweck gerecht.

Naturnah-Rustikal-Familiär - mit den Werten früherer Campergenerationen und der Individualisten von heute, so charakterisieren beide den Platz und führen ihn nach dementsprechenden Idealen. Allein die geschützte Lage des Areals zwischen Felswänden in einer kleinen Bucht am Ortsende von Kochel macht das ca. 70 Stellplatz große Kleinod zum beliebten Ziel für alle Naturliebhaber und Individualcamper. In ihrer ersten Saison renovierten die Kindermanns zunächst einiges an Sanitärgebäude, Zufahrt und Platzeinrichtungen, so dass der Platz jetzt sein neues Gesicht bekommen hat.

Als Ausgangspunkt für Bergwanderungen und Klettertouren, Rundfahrten per Rad, Bike oder Auto um die einst berühmt und berüchtigte Kesselberg-Rennstrecke, ein Besuch des Walchenseekraftwerks oder zum Baden am platzeigenen Kieselstrand eignet sich der Platz hervorragend. Eine namhafte Landschaftskulisse bilden Benediktenwand, Herzogstand, Heimgarten, Rabenkopf und Jochberg und sollten in das Pflichtprogramm jeden Urlaubers gehören. Außerdem sind Angelkarten direkt auf Camping Renken erhältlich.

Bei schönem Wetter gibt es am "Renken-Ufer" traumhafte Sonnenuntergänge zu beobachten, wozu Rudolf Kindermann gelegentlich auch per Hinweistafel an der Platzeinfahrt einlädt und damit schon manchen Passanten unerwartet erfreuen konnte.

In der Dämmerung sitzen die frisch gebackenen Campingbetreiber dann auch des Öfteren an der Lagerfeuerstelle und können als Kenner mit ihren Gästen "Camping-Diesel" plaudern.

Dabei hagelt es wertvolle Hinweise der ortskundigen Gastgeber über sehenswerte Ausflugsmöglichkeiten oder über die bewegte Geschichte der Region. Sei es über Zeitzeugen kultiger Fernsehserien hierzuort wie z. B. das Forsthaus Falkenau oder die Schauplätze des "Bullen von Tölz". Direkt neben Camping Renken, auf dem heutigen Drachenflieger- und Paraglider-Landeplatz, wurde außerdem vor über 20 Jahren die Kultserie des Campings "Ernie und Heidi" mit Ernie Singerl und Heidi Kabel gedreht.

Oder man lauscht der spannenden und dramatischen Geschichte des wegen Verrats gescheiterten Aufstandes des bayerischen Bürgerheeres 1710 gegen die Österreichische Kaisermacht in München in der Sendlinger Schlacht, angeführt vom hiesigen Volkshelden, dem Schmied von Kochel. Auch über einst angesiedelte namhafte Künstler, die der gesamten Region den anmutenden Namen "Das blaue Land" verliehen, erfährt man etwas.

Mehr spannende Infos und Geschichten gibt es dirket bei: Campingplatz Renken, Familie Kindermann, (+49)(0) (8851) 615 505, Fax (+49)(0) (8851) 615 541.

E-Mail-Kontakt: info@campingplatz-renken.de

Infos im Internet:
www.campingplatz-renken.de


27.04.08

[zurück zur Startseite]

© 2008 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG