WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 16. Oktober 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Keine Pannenhilfe und Abschleppen in Spanien

(hr) (adac) Wer in diesen Tagen mit dem Auto nach Spanien aufbricht, sollte sein Fahrzeug zuhause noch einmal gründlich überprüfen und in Spanien selbst besonders vorsichtig fahren. Nach ADAC-Informationen streiken in zahlreichen spanischen Provinzen die Mitarbeiter von Abschleppunternehmen, so dass defekte Autos weder Pannenhilfe erhalten noch abgeschleppt werden. Zahlreiche Streikposten kontrollieren die Einhaltung des Ausstands.

Zu den betroffenen Gebieten gehören Katalonien, Asturien, Sevilla, Valencia, Madrid, Aragón, Castilla y León, Rioja und das Baskenland. Derzeit überlegen die Beschäftigten, weitere Regionen wie Andalusien, Galizien, Extremadura und die Balearen in den Streik einzubeziehen. Der spanische Automobilclub RACE verhandelt unterdessen mit den Streikenden, um wenigstens in einigen Gebieten Hilfe leisten zu können.

Wer mit einer Panne liegen bleibt, sollte versuchen, das Fahrzeug bis zu einer Werkstatt oder Tankstelle zu schieben. Vor allem aber heißt es, sämtliche Wertgegenstände mitzunehmen, da es bereits vereinzelte Diebstähle gegeben hat. Schließlich sollte man sich den Pannenort notieren, damit das Fahrzeug nach Ende des Streiks so schnell wie möglich gefunden und abtransportiert werden kann.

25.08.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG